sind seine Panoramen auch in Berlin Pforz heim Rouen und in der Lutherstadt Witten berg zu sehen Die Panoramen zeigen natürli che Lebensräume wie die Schneelandschaften am Mount Everest und die Unterwasserwelt am Great Barrier Reef in Australien Asisis his torische Panoramen widmen sich dem antiken Rom dem Wrack der Titanic Leipzig im Jahr 1813 und Rouen 1431 sowie Dresden um 1756 im Barock und 1945 Für AMAZONIEN erwar tet Casdorff Besucherzahlen im sechsstelligen Bereich Er hofft zudem dass die Menschen bei ihrem AMAZONIEN Besuch auch auf den Zoo aufmerksam werden Wir haben das Panora ma aber bewusst nicht in sondern an den Zoo gesetzt betont Casdorff Die Rotunde ist vom Zooparkplatz aus über einen separaten Ein gang zu erreichen Besucher können zwischen einer Eintrittskarte nur für das Panorama und einem Kombiticket für Rundbild und Zoo wählen Bis zur Eröffnung der neuen Besucherattrakti on am 18 November war es jedoch ein langer Weg Bevor es am Zoo im wahrsten Sinne des Wortes rund gehen konnte wurde zwei Jahre lang geplant Asisi hat sein XXL Bild im Maß stab 1 1 im stetigen Dialog von Kunst und Wis senschaft aus Zehntausenden von Fotografien Zeichnungen und Malereien komponiert mit einem Team aus etlichen Bildebenen am Com puter zusammengesetzt auf drei Meter lange Stoffbahnen gedruckt und mit Hilfe eines Schienensystems schließlich in der Rotunde an die Wände gebracht Letzte Korrekturen hat der Künstler direkt am Bild auf einem Hubwa gen stehend von Hand mit Pinsel und Farbe vorgenommen Den Arbeiten in seinem Atelier in Berlin und in der Rotunde am Zoo sind um fangreiche Recherchen vorausgegangen Asisi ist mehrfach mit der Kamera in Brasilien gewe sen ist im Regenwald in die Bäume geklettert hat die Natur aus unterschiedlichen Blickwin keln beobachtet ihre Farben und Formen un ter die Lupe genommen und alles akribisch skizziert und aquarelliert In Hannover hat der Zoo hinter seinem Park deck derweil den Raum für das Mega Panora ma geschaffen Die Riesenrotunde ist 32 5 Me ter hoch hat einen Durchmesser von 36 Metern und besteht aus einem Stahlgerüst und einer Wandverkleidung mit 1053 Fassaden platten Die Bauarbeiten haben im Februar 2017 begonnen Der Aufwand war immens 29 Gewerke arbeiteten Hand in Hand In die 1000 Quadratmeter große Bodenplatte und den An bau mit Kinoraum sanitären Anlagen Kasse und Shop flossen 275 Kubikmeter Beton Die Teile für das Stahlgerüst wurden in der Nacht mit Spezialtransporten angeliefert und mit Hilfe eines Mobilkrans aufgestellt In der Bo denplatte ist eine Fußbodenheizung instal liert Für die Illumination sorgen 40 LED Flu ter Die Kosten für den Megabau beziffert Casdorff mit rund 4 Millionen Euro Der Turm ist jedoch kein Konstrukt für die Ewigkeit Casdorff kann sich vorstellen das Gebäude nach fünf Jahren auf die Hälfte der Höhe zurückzubauen und für andere Zwecke wie etwa ein Science Center oder Mitmachaus stellungen rund um Tiere zu nutzen Vorher sollen in der Rotunde aber noch weitere von Asisis monumentalen Rundbildern präsentiert werden Im Gespräch ist unter anderem das GREAT BARRIER REEF eine weitere Hom mage an ein beeindruckendes Naturparadies 1 3 In AMAZONIEN gehen die Betrachter auf Erkundungstour in die südamerikanischen Tropen Zuerst sieht man nur Grün doch nach und nach entdeckt man im über 30 x 100 m großen Rundbild die faszinierende Artenvielfalt 4 6 Die Rotunde im Bereich der früheren Greifvogelanlage ist 32 5 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 36 Metern Im Inneren des Baus steht in der Mitte ein Turm mit Aussichtsplattform für die Besucher 6 8 6 9

Vorschau stylus Ausgabe 03_2017 Seite 69
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.