EDITORIAL Liebe stylus Leserinnen und Leser gerade noch haben uns die letzten Sonnenstrahlen auf der Nase gekitzelt während sich der deutsche Indian Summer in all seinen leuchtenden Farben gezeigt hat da ist er auch schon da der Winter Die Temperaturen beginnen zu sinken die Tage werden kürzer und die ersten Schals und warmen Jacken werden wieder aus dem Schrank gekramt So langsam aber sicher hat uns die kälteste Jahreszeit fest im Griff Nicht immer zur Freude unserer Mitmenschen Denn alle Jahre wieder kann man im Freundes und Bekanntenkreis dasselbe Phänomen beobachten Wenn Nässe und Dunkelheit Regen und Matsch den Tag bestimmen und uns die kalten Nebel in die Knochen kriechen werden zeitgleich bei vielen die Gesichter länger und der Trübsinn scheint sich in die Seele zu schleichen Gründe um zu klagen lassen sich wahrlich viele finden Dass allerdings die Wintermonate auch ihre schönen Seiten haben möchten wir Ihnen mit unserer neuen stylus Ausgabe zeigen Wir haben uns die größte Mühe gegeben die vorliegenden Seiten für Sie so bunt und facettenreich wie möglich zu gestalten und Ihnen dabei Lust auf die heimelige Jahreszeit zu machen Lassen Sie sich inspirieren Hygge Coziness Gemütlichkeit ob Dänisch Englisch oder Deutsch in vielen europäischen Sprachen gibt es ein Wort für Gemütlichkeit Denn wenn es draußen ungemütlich wird mögen wir es drinnen besonders kuschelig Stylus verrät warum die Wolldecke auf dem Sofa das Feuer im Kamin oder die Kerzen auf dem Tisch in den dunklen Monaten so wohltun Freuen wir uns auf wärmenden Tee gute Gespräche und kalorienreiche Leckerbissen Dazu gehören selbstverständlich auch die originellen Torten von Susi Carreira und Katja Stieber In ihrem Back Blog kuechen miezen de schreiben sie über alles was Naschkatzen Herzen begehren Ihre besten Kniffe und Tricks sowie ein weihnacht liches Rezept zum Nachmachen verraten die beiden Küchen Miezen auf den folgenden Seiten Wer ein besonderes Geschenk zu Weihnachten sucht der ist bei der Metalldesigne rin Kirsten Wittstruck an der richtigen Adresse In ihrem Atelier im Immengarten Hannover fertigt sie Unikate und Kleinserien aus Silber Gold und Bronze wie edle Schlangenwirbelketten und Insektenringe auf denen kleine eingefräste Krabbel tiere wie urzeitliche Versteinerungen wirken So ungewöhnlich wie dieser Schmuck sind auch die Konzerte der Musiker des Treppenhausorchesters Sie packen ihre Instrumente an allen möglichen und unmöglichen Orten aus nur nicht dort wo man es erwartet Das kann sowohl im Zirkuszelt sein als auch in U Bahn Schächten und wie der Name schon sagt in Treppenhäusern Mit dem Dark Room wagen sich die Profimusiker sogar in die Dunkelheit vor Das Publikum setzt dabei Schlafbrillen auf nimmt Platz auf Feldbet ten Liegen oder Sitzen und hört zu den professionellen Erzählern und Schauspielern sowie der grandios dargebrachten klassischen Musik des Orchesters Dark Room ein musikalischer Grenzfall Diese und viele weitere Geschichten können Sie in unserer aktuellen Ausgabe entdecken Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei Ihre Silke Rißling Beckmann Oliver Beuning Chefredakteurin Herausgeber Fo to T im v on S ta m m Ti te lf ot os A xe l N ie be rg P ro f D r m ed E ck ar t A lt en m ül le r p ri ze h ol di ng g m bh d es ig n by k ar im r as hi d in c p ho to b y er ic la ig ne l K ir st en W itt st ru ck T im v S ta m m

Vorschau stylus Ausgabe 03_2017 Seite 3
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.