2 4 2 5 2 klein Man zog ein paar Straßen weiter direkt hinter den Hauptbahnhof Doch 77 Jahre nach Firmengründung wurde im Oktober 1944 im Krieg alles zerstört Neustart nach dem Krieg Hugo Fischer ließ sich nicht entmutigen und baute den Betrieb wieder auf Gerade jetzt wurde Glas überall dringend gebraucht Dem hervorragenden Ruf des Unternehmens konn te der Krieg nichts anhaben 1946 gründete Hugo Fischer neben der Glaserei ein weiteres Unternehmen Die Brüder Fischer GmbH eine Flachglasgroßhandlung die zunächst einzig und allein dafür da war die Glaserei mit dem dringend notwendigen Glas ver sorgen zu können In beiden Unternehmen fanden sehr schnell 25 Mitarbeiter einen Arbeitsplatz In dieser Zeit begann auch Hugo Fischers Sohn Waldemar Lieker seine Tätigkeit für Glasfischer 1960 errichtete Waldemar Lieker in der Sodenstraße einen Neubau erneut in der Nähe des Hauptbahnhofs Damit verfügte das Unternehmen damals schon über eine der mo dernsten Lagerhallen und richtungsweisenden Werkstätten Zum 100 Firmenjubiläum 1967 waren bereits 181 Mitarbeiter in beiden Fir men beschäftigt Seit 1984 GlasTrends aus Isernhagen Rund 25 Jahre später wurde auch dieser Stand ort zu klein denn es kamen immer neue Tech niken und Anwendungsbereiche dazu für die mehr Platz benötigt wurde Teile der Produk tion zogen nach Isernhagen Altwarmbüchen GL ASKL AR TRADITION UND INNOVATION Advertorial

Vorschau stylus Ausgabe 03_2017 Seite 25
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.